Bergbau

  • 24/7 Betrieb und 24/7 Service
  • Automatische Eisproduktion und Verteilung
  • Hohe Produktionsleistungen
  • Höchste Energieeffizienz

In 3000 m Tiefe bei einer Umgebungstemperatur von 60°C erzeugen die Vortriebsarbeiten zusätzliche Wärme.
Für die Minenarbeiter, die Untertage über längere Zeiten arbeiten, muss der Arbeitsbereich auf akzeptable 28°C gekühlt werden. KTI Eiskühlsysteme bieten weit mehr Leistung als die Kaltwasserkühlung. Ein Kilogramm Eis absorbiert wesentlich mehr Energie als ein Liter kaltes Wasser, deshalb benötigen Eissysteme mehr als 80% weniger Pumpen-Energie.

Eissysteme für den Bergbau

Die KTI Bergbau Kühlsysteme werden Übertage installiert und können durch Untertage-Chiller ergänzt werden. Sie entsprechen den höchsten Sicherheitsstandards und sind für eine bestmögliche Energieeffizienz ausgelegt.

Energieeffiziente Platteneisanlagen (PLIP)

Die Kühlleistungen für den Bergbau sind beträchtlich und können leicht 2000 Tonnen Eis/Tag überschreiten. KTI baut PLIP’s mit einer günstigeren Verdampfungstemperatur (ca.-12°C) als bei einer FLIP, mit einem besseren Performance Koeffizient (Qo/Qe deutlich über 3). Die PLIP 200 von KTI, speziell für diese Anwendung entwickelt, ermöglicht jährliche Energieeinsparungen von mehreren Millionen kWh.
Darüber hinaus läuft das Platteneis mit seiner höheren Dichte besser als das leichtere Scherbeneis über eine Entfernung von bis zu 3 km.

Pneumatische Eisförderung

Pneumatische Eisfördersysteme von KTI ermöglichen einen weiten Transport an mehrere Stellen mit einer hohen Förderrate.

Kühlung tiefer Bergbauschächte und Linderung des Risikos der „Wärme-Krankheit“